petras neuer Lieblingssalat

Die genaue Anzahl der Kerne eines Granatapfels steht nicht fest, aber zwei Dinge sind sicher: Zum einen ist der Granatapfel sehr gesund und die israelischen Früchte sind richtig lecker.

Randen-
Couscous-Salat

mit Granatapfelkernen und Feta

Tipp von ZÜNDSTEIN: Randen-Couscous-Salat

Zutaten: (für ca. 4 Personen)
500 g Randen (Rote Bete)
1 Granatapfel
200 g Couscous
2 EL Rotweinessig
5 EL Olivenöl
1 EL Honig
1/2 TL Chiliflocken
2 EL Zitrone
1/2 Bund Minze
200 g Feta
Salz, Pfeffer

Variantionen:
1 Avocado
2 gekochte Eier

Zubereitung:
Den Couscous nach Packungsanweisung zubereiten, abkühlen lassen.

Essig, Olivenöl, Honig, Chiliflocken, Zitrone, Salz und Pfeffer in eine Salatschüssel geben und mit dem Schneebesen zu einer cremigen Sauce verrühren.

Gegarte Randen in kleine Würfel schneiden, den Saft der Randen dabei auffangen und beides in die Salatschüssel und mit der Salatsauce mischen.

Den Granatapfel halbieren. Die Hälften in Stücke brechen und die Kerne aus den weissen Trennhäuten herauslösen. Kerne und Saft ebenfalls in die Schüssel geben und vermengen.

Den Couscous mit einer Gabel auflockern und mit den marinierten Randen-Granatapfelkernen und der fein gehackten Minze mischen. Eventuell nachwürzen.

Den Feta würfeln und über den Salat verteilen.

Avocado halbieren, mit dem Löffel aus der Schale lösen, Fruchtfleisch in Stücke schneiden und ebenfalls auf dem Salat verteilen – harmoniert geschmacklich und optisch hervorragend!

Als Tüpfelchen auf dem i, können noch gekochte Eier (geviertelt oder in Scheiben geschnitten) auf dem Salat garniert werden.

(Rezeptidee aus „Kochen – Annemarie Wildeisen“ 2016)

Close Menu